Wer wir sind.
 

Marion Piewitt, Jahrgang 1961 in Espelkamp geboren und aufgewachsen, ursprünglicher Beruf: Technische Zeichnerin

Eckhard Piewitt, Jahrgang 1959 ebenfalls in Espelkamp geboren und aufgewachsen, Beruf: Tischlermeister und Betriebswirt des Handwerks.

Wir sind seit 1983 verheiratet und haben drei Kinder.

Seit Sommer 2003 arbeiten wir als selbständige Bestatter in Espelkamp und Umgebung. Wie kamen wir dazu?

Der Tod von Marions Großmutter 1995 konfrontierte uns erstmalig mit dem Bestatterberuf. Die Verabschiedung der Großmutter und die spätere Beisetzung weckten bei uns den Wunsch, mehr über die Arbeit und die Aufgaben eines Bestatters, einer Bestatterin zu erfahren.
Vor einigen Jahren ergab sich zufällig die Möglichkeit dass zunächst Marion bei einem Bestattungs-unternehmen aushilfsweise tätig werden konnte. "In vielen Gesprächen mit trauernden Angehörigen und Freunden merkte ich sehr schnell, dass die Menschen doch mehr, als nur die reine bürokratisch, formale Abwicklung eines Trauerfalles benötigen und erwarten".

Deshalb entschlossen wir uns, in unserem eigenen Unternehmen die Bedürfnisse und Wünsche der Hinterbliebenen und Angehörigen mehr in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen.

Von befreundeten Bestattungsunternehmen aus der näheren Umgebung erhielten wir umfassende Hilfe bei der Verwirklichung unseres neuen Berufszweiges. Auch auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank dafür!

Bei einem alt eingesessenen Bestatter im Rheinland, in der Nähe von Köln, hat Eckhard Piewitt Anfang 2004 für einige Zeit die Vertretung wegen Erkrankung des Inhabers übernommen. "Gerade in dieser Zeit habe ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln können und binde einige davon in unsere Arbeit mit ein".

Unsere Fertig- und Fähigkeiten erweitern wir durch Fortbildungsmaßnahmen ständig. Im Sommer und Herbst 2004 haben wir einige Berufskollegen in ganz Deutschland besucht und die dortigen, regional doch sehr unterschiedlichen Umgangsformen mit dem Thema Tod und Bestattung kennen gelernt.

Die überaus positiven Resonanzen bei den Angehörigen und anderen Teilnehmern an den bisher von uns durchgeführten Trauerfeiern und Beisetzungen ermutigen uns, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.

 
 
Bestatterehepaar Piewitt und  Sohn Simon
alte Hände

Für Vergrößerung anklicken

Haben Sie noch etwas Zeit für das Wesentliche? Dann klicken Sie bitte auf das folgende Bild und lehnen sich zurück.
Interview mit Gott
 
 

 

Impressum