Für Vergrößerung anklicken


  Trauerfall - was tun.


1. Sie benötigen folgende Dokumente:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Geburtsurkunde bei Ledigen und Minderjährigen
  • Stammbuch oder Heiratsurkunde bei Verheirateten
  • Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil bei Geschiedenen
  • Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners bei Verwitweten
  • Bestattungs-Vorsorgevertrag (wenn vorhanden)
  • Versicherungsunterlagen (Sterbegeld-, Lebens- oder Unfallversicherungen)
  • Rentenanpassungsmitteilungen
  • Grabdokumente (wenn vorhanden)

2. Formalitäten, die zu erledigen sind:

  • Hausarzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist, wenn nicht möglich, dann Notarzt
  • Todesbescheinigung ausstellen lassen (beim Arzt)
  • Bestattungshaus Ihres Vertrauens benachrichtigen
  • Überführung des/der Verstorbenen (bei natürlichem Tod) veranlassen
  • Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen
  • Beratung beim Erwerb eines Wahl- oder Reihengrabes (bei Erd- oder Feuerbestattung)
  • Terminfestlegung bei Stadt oder Kirche für die Trauerfeier/Beerdigung
  • den Pfarrer oder Redner informieren
  • musikalische Begleitungen / Untermalung für die Trauerfeier bestellen
  • Dekoration / Kerzenbeleuchtung für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen, Kondolenzliste bereit legen
  • Blumenschmuck und Kränze beauftragen
  • Traueranzeigen und Danksagungen erstellen
  • Trauerkaffee / Trauermahl in einer Gaststätte bestellen
  • Abrechnung mit den Lebensversicherungen bzw. Sterbekassen
  • Überbrückungsgeld (dreimonatige Rentenfortzahlung) bei der Rentenversicherungsstelle bzw. Bestattungskostenzuschuss beantragen
  • Abmelden der Rente bei der zuständigen Rentenrechnungsstelle
  • Angehörige und Freunde benachrichtigen
Für Vergrößerung anklicken       
  • Adressen für Anschriften bei Trauerbriefen zusammenstellen
  • den Sterbefall melden (beim Arbeitgeber, Berufsverband, Versicherungen)
  • Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (beim Amtsgericht bzw. evtl. Notar einschalten)
  • Trauerkleidung besorgen
  • Wohnung kündigen und Telefon / Zeitungen abbestellen; Post umbestellen
  • Konto auflösen, nach ca. 8 Wochen
  • Wachdienst für die Wohnung (während der Trauerfeier) beauftragen

  • Die so gekennzeichneten Formalitäten und Besorgungen können Sie zu Ihrer Entlastung uns übertragen. Bei allen weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

    Impressum